Produkte für die Schalldämmung und den Schallschutz

Schalldämmung / Schallschutz

Beratung

Anfrage

Hochwirksame Produkte für den Schallschutz und die Schalldämmung

Schalldämm- und Schallschutzmaßnahmen sorgen in Fahrzeugen, Maschinen und Gebäuden dafür, dass sich der Schall nicht ungehindert ausbreitet und Lärmbelästigungen verursacht oder die Akustik beeinträchtigt. Es kommen hochwirksame Produkte zum Einsatz, die die Geräusche absorbieren, dämpfen oder dämmen. Hanno bietet ein großes Produktsortiment rund um den Schallschutz und die Schalldämmung, das die Anforderungen verschiedener Anwendungen erfüllt.

Was ist Schallschutz?

Schallschutz umfasst eine Vielzahl verschiedener Maßnahmen zur Reduzierung der Schallübertragung von einer Quelle zu einem Empfänger. Zum Einsatz kommen Materialien und Schallschutzsysteme, die den Schall absorbieren, dämpfen oder dämmen. Grundsätzlich ist eine Unterscheidung zwischen baulichem und nachträglichem Schallschutz möglich. Bauliche Schallschutzmaßnahmen werden bereits in der Planungsphase berücksichtigt und mit der Realisierung eines Objekts installiert. Nachträglicher Schallschutz sorgt für die gewünschte Akustik in schon bestehenden Objekten. Baulicher und nachträglicher Schallschutz versuchen abhängig vom Objekt, die Übertragung von Körperschall von einem Raum zu einem anderen oder die Schallübertragung von einer Quelle zu einem Empfänger innerhalb eines Raums zu minimieren.

Was ist Schalldämmung?

Schalldämmung vermindert die Ausbreitung von Körper- oder Luftschall, indem der Schall an definierten Stellen reflektiert wird. Räume, Gebäudeteile, Fahrzeugabschnitte oder Maschinenkomponenten werden akustisch voneinander getrennt. Schalldämmende Trennflächen verhindern den Schalldurchgang von einem Raum oder einer Komponente zu einer anderen. Typische Anwendungsbereiche schalldämmender Maßnahmen sind beispielsweise außengeräuschfreie Tonstudios oder die Trittschalldämmung in Bauwerken. Zum Einsatz kommen sowohl körperschalldämmende als auch luftschalldämmende Materialien.

Was sind Schalldämpfung und Schallabsorption?

Schalldämpfung und Schallabsorption unterscheiden sich von der Schalldämmung. Während die Schalldämmung Körper- oder Luftschall an Trennflächen reflektiert, wandeln Schalldämpfung und Schallabsorption die Schallenergie in Wärme um. Spezielles Material nimmt die Schallenergie auf und überführt sie in Wärmeenergie. Lärm und Geräusche werden quasi vernichtet und nicht reflektiert. Schalldämpfung und Schallabsorption sind typische Schallschutzmaßnahmen innerhalb von Räumen. Sie beeinflussen die Raumakustik auf die gewünschte Art und Weise. Schalldämpfende und schallabsorbierende Materialien oder Komponenten kommen zum Beispiel in Konzertsälen an Decken, Wänden, Böden oder Gegenständen zum Einsatz. 

Abgrenzung zwischen Körperschall und Luftschall

Für den Schallschutz und die Schalldämmung ist es wichtig, zwischen Körperschall und Luftschall zu unterscheiden. Schall breitet sich grundsätzlich in Form von Druckschwankungen und mechanischen Wellen aus. In der Luft erfolgt die Ausbreitung als Längswellen des Luftdrucks mit einer Geschwindigkeit von circa 340 Meter pro Sekunde. Das menschliche Gehör nimmt den Luftschall in einem Frequenzbereich zwischen 20 und 20.000 Hertz ab einem gewissen Schalldruck wahr. Über einem Schalldruck von etwa 100 dB(B) empfindet es ihn als Schmerz.

Die Ausbreitung des Schalls in Feststoffen ist von deren Dichte und der Schallfrequenz abhängig. Sie erfolgt je nach Feststoff mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Der Mensch nimmt Körperschall bei sehr tiefen Frequenzen als Vibrationen wahr. Hörbar ist er nur, wenn der Körperschall am Feststoffende in Luftschall übergeht.

Anforderungen an Produkte zum Schallschutz und zur Schalldämmung

Produkte, die für den Schallschutz und die Schalldämmung zum Einsatz kommen, müssen verschiedene Anforderungen erfüllen. Neben schalldämmenden, schallabsorbierenden oder schalldämpfenden Eigenschaften sind je nach Anwendung und Einsatzbereich weitere Eigenschaften gefragt. Diese sind beispielsweise:

  • wärmedämmend
  • kälteisolierend
  • schwer entflammbar
  • temperaturbeständig
  • dauerelastisch
  • alterungsbeständig
  • hydrolysefest
  • starke Rückstelleigenschaften
  • hydrophob und oleophob einstellbar
  • faserfrei
  • UV-beständig
  • geringes spezifisches Gewicht
  • frei von Chemikalien
  • hygienisch einwandfrei

Einsatzbereiche für Produkte zum Schallschutz und zur Schalldämmung

Produkte zum Schallschutz und zur Schalldämmung kommen in vielen Bereichen zum Einsatz. Im Folgenden ein kurzer Überblick über typische Anwendungen.

In Autos und Nutzfahrzeugen

In Automobilen sind verschiedene Herausforderungen des Schallschutzes und der Schalldämmung zu meistern. Hochwirksame Lösungen sorgen für geringe Lärmbelästigung im Fahrzeuginneren, reduzieren die Schallabgabe nach außen, vermindern die Ausbreitung von Körperschall oder erzeugen die gewünschte Akustik für die Multimediatechnik. Nutzfahrzeuge profitieren von schallabsorbierenden und schalldämmenden Produkten an zahlreichen konstruktiv kritischen Stellen.

In der Energietechnik

Windkraftanlagen, Wärmepumpen, Generatoren und Aggregate sind lärmarm zu konstruieren. Sie werden mit schalldämmendem Material versehen oder ausgekleidet, das die Schallabgabe an die Umgebungsluft oder angrenzende Feststoffe reduziert. Gleichzeitig hat das verwendete Schallschutzprodukt Anforderungen an die Wärmedämmung oder Kälteisolierung zu erfüllen.

In Hausgeräten

Geräte wie Staubsauger, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Geschirrspüler, Dunstabzugshauben oder Kaffeeautomaten sollen effizient ihre Arbeit verrichten und möglichst wenig Lärm verursachen. Zum Einsatz kommen schalldämmende und schallabsorbierende Materialien, die die Geräte an kritischen Stellen auskleiden und sie geräuscharm laufen lassen.

In Schienenfahrzeugen

Für ein angenehmes Reisen ist die Lärmbelastung in den Zugabteilen möglichst gering zu halten. Weder Windgeräusche noch Schienen- oder Antriebsgeräusche dürfen selbst bei höchsten Reisegeschwindigkeiten die Passagiere belästigen. Auch Körperschall und Vibrationen sind zu minimieren. Produkte mit schallabsorbierenden und schalldämmenden Eigenschaften schaffen die gewünschte Lärmdämmung innerhalb der Schienenfahrzeuge. Um die besonderen Anforderungen des Brandschutzes einzuhalten, sind die Materialien schwer entflammbar.

In Klimageräten und Lüftungen

Klimageräte und Lüftungen verrichten im täglichen Gebrauch dank geringer Schallabstrahlung unbemerkt ihren Dienst. Nicht zu vermeidender Luftschall beispielsweise von Ventilatoren sollte sich in einem angenehm niedrigen Spektrum bewegen. Die eingesetzten Produkte minimieren die Abstrahlung von Luftschall und dämmen die Übertragung von Körperschall.

In der Raumakustik

Arbeitsräume, Konzertsäle oder Tonstudios haben unterschiedliche Anforderungen hinsichtlich der Raumakustik. An Böden, Wänden oder Decken angebrachte Produkte aus Materialien mit schallabsorbierenden Eigenschaften sorgen für reduzierte Schallpegel, verbessern die Sprachverständlichkeit oder minimieren Nachhallzeiten. Sie lassen sich bei Bedarf nachträglich montieren.

Im Maschinenbau

Im Maschinenbau gilt es schon bei der Konstruktion der Maschinen, Schallbrücken zu vermeiden und Schallschutzmaßnahmen zu berücksichtigen. Kritisch sind Verbindungen von Materialien und Bauteilen, die entfernten Schall an die Oberfläche übertragen. Produkte mit schalldämmenden Eigenschaften entkoppeln den Schall und reduzieren Klapper- oder Vibrationsgeräusche. Durch die Kapselung der Maschinen lässt sich der nach außen übertragene Luftschall minimieren und Lärmemission vermeiden. Die verwendeten Materialien benötigen je nach Einsatzbereich besondere Eigenschaften wie Unempfindlichkeit gegen Schmieröle oder Säuren.

Produkte von Hanno für den Schallschutz und die Schalldämmung

Hanno bietet ein großes Portfolio an Produkten für den Schallschutz und die Schalldämmung. Sie bestehen je nach Anforderung aus sehr leichten Materialien, Schwerfolie oder Materialien mit hochabsorbierenden Qualitäten. Hanno-Produktgruppen sind:

  • Hanno®-Protecto
  • Hanno®-Redusoft
  • Hanno®-Tect
  • Hanno®-Fiber
  • Hanno®-Rollladenkastendämmung

Produkte der Hanno®-Protecto Gruppe bestehen aus hochabsorbierenden Spezialschäumen, die sich mit verschiedenen Oberflächen versehen lassen. Beispielsweise besitzen sie Alukaschierungen, die Temperatureinwirkungen von über 100 °C verkraften. Auch wasserdichte Verhautungen und Oberflächenverdichtungen sind möglich.

Hanno®-Redusoft Produkte zeichnen sich durch ihre hervorragende Hydrolysebeständigkeit aus. Im komprimierten Zustand bleiben sie über viele Jahre dauerelastisch und dienen neben der Schallabdichtung auch der Staub- und Feuchtigkeitsabdichtung. Die Eigenschaften des PU-Schaums sind durch Imprägnierung mit modifizierten Acrylatdispersionen verbessert.

Das sehr leichte Material der Hanno®-Tect Produktgruppe bietet gute schallabsorbierende und wärmedämmende Eigenschaften. Dank der schweren Entflammbarkeit sorgen die Produkte für ein hohes Maß an Sicherheit und sind für Anwendungen mit besonderen Brandschutzanforderungen einsetzbar. Das Material ist hydrophob und oleophob einstellbar, UV-beständig und faserfrei.

Schall- und Isolationsprodukte der Hanno®-Fiber Produktgruppe sind für industrielle Anwendungen bestens geeignet. Sie bestehen aus Polyesterfaservlies mit verschiedenen Raumgewichten und können mit einer Alugrobkornfolie ausgerüstet sein. Produktvarianten erfüllen die Brandvorschriften der EN 45545 und sind in Schienenfahrzeugen einsetzbar.

Die Hanno®-Rollladenkastendämmung ist eine Kombination aus offenzelligem Melaminharzschaum mit biegefähiger Schwerfolie und einer Absorptionsschicht. Die Schaumschicht bietet eine hervorragende Wärmedämmung und Luftschallabsorption. Die Schwerfolie stabilisiert das Rollladengehäuse. Die Verlegung in bereits montierten Rollladenkästen ist dank selbstklebender Eigenschaften problemlos und schnell zu erledigen.